A u t u m n  B r e e z e  A f t e r  M i d n i g h t
20.12.2009 
Der erste Schnee in der Heimat und Ringtraining
Nachdem wir ja jetzt schon 2x im Schnee waren, allerdings in Bayern hat es nun auch hier so
richtig geschneit. Wir haben das Wetter trotz eisigen Minusgraden genutzt und nen kurzen
Spaziergang gemacht, bei dem diese Bilder entstanden sind. Außerdem gibt es noch ein paar
Fotos von unserem Ringtraining mit Nicole, Maik, Sylke und natürlich den Hundis Smilly, Justus
und Magic
28.11.2009 
1. Großes A-Wurf-Treffen
Schon lange hatten wir uns auf diesen Tag gefreut und nun war er endlich da. Der Tag, an dem
Magic fast alle seine Wurfgeschwister wiedersehen dürfte. Und als wenn das nicht schon genug
Hunde wären, kamen da noch sein Papa (Hugo) und seine Oma und noch ein paar Tanten mit
dazu. Aber auch für uns hieß es heute die neuen Familien einiger Welpen kennenzulernen,
denn bisher kannten wir ja nur die, die regelmäßig an den Samstagen bei der Welpenschule mit
dabei waren. 17 Hunde auf einen Streich :-O Wir waren jetzt schon gespannt ! Aber alles lief
super. Magic hatte uns nach kurzer Zeit wohl schon vergessen und raufte und spielte mit den
Anderen was das Zeug hielt. Wir nutzen hingegen den ein oder anderen Moment um ein paar
"Fachgespräche" unter Retrieverbesitzern zu führen und natürlich um die Anderen näher
kennenzulernen. Leider blieb dafür einfach zu wenig Zeit, denn nachdem sich alle ausgetobt
hatten, und wir mittlerweile auch schon ziemlich durchgefroren waren, ließen wir das Treffen im
Bokelfenner Krug noch gemütlich ausklingen und dann war es auch schon wieder rum - Unser
1. A-Wurf-Treffen Wir freuen uns schon auf ein nächstes Mal, um dann vielleicht auch noch
den Rest der neuen Retrievereltern kennenzuleren, denn leider fehlten 2 Familien. Und da der
Tag nicht nur regnerisch war, sondern wir auch noch unsere Kamera vergessen haben, gibt es
bis jetzt nur ein paar Fotos, die uns Nicole bereits geschickt hat. Wir hoffen aber, dass wir dem-
nächst noch viele mehr zeigen können, denn dank den Anderen gibt es davon reichlich. Wir
warten also geduldig und freuen uns schon drauf!
16.11.2009 
Besuch von Jula, Kelly und Smilla
Nachdem auch ich mich mit "diversen Seitenhieben", inbezug auf meine Schreibpause ausein-
ander setzen musste, denke ich, ist es mal wieder an der Zeit ein Fazit abzugeben. Aber wie im
richtigen Leben kehrt auch bei uns so langsam der Alltag ein. Magic spielt dabei natürlich auch
weiterhin die momentan größte Rolle, aber die Neuentdeckungen oder patschigen Missge-
schicke gehören langsam der Vergangenheit an. So gehen wir weiterhin ganz fleißig zu den
Welpentreffen, wobei sich da ein Punkt gehörig geändert hat. Während vor einigen Wochen
noch die Welpen Beschwerde einlegten, weil sie immer wieder zum Lernen animiert wurden, so
sind es jetzt die Welpenbesitzer, die bei der ein oder anderen Übung ins Schwitzen geraten :-D
Ich würde sagen - Der Hund eine gute und vor allem günstige Alternative zum Fitnessstudio!
Zu den Highlights der letzten Wochen zählen wir unsere Waldspaziergänge. Und während
andere Pilze sammeln, sind es bei uns Styroporreste, Tannzapfen, Tempos und lauter tolle
bunte Papierschnipsel. Fast könnte man meinen, Magic hat einen Ordnungstick, alles aufheben,
was andere fallen lassen. Wenn da nur nicht immer dieses "NEIN" von Frauchen wäre, die ihm
klar macht, dass die Anderen doch ihren Dreck selber wegräumen sollen ;-) Von entspannten
Ausflügen sind wir also noch weit entfernt. Ja und da war da noch die Sache mit Smilla :-)
Und was heißt das? Richtig, Magic´s Schwester Smilla war zu Besuch und brachte natürlich
auch Mama Jula und Tante Kelly mit. Ein superschöner Tag, erst draußen im kalten nassen
Regenwetter und danach kam auch ich mal in den Genuss ein Haus voller Hunde zu haben.
Die Fotos davon, und nochviel mehr gibt es hier 
27.10.2009 
Auf großer Reise
Letzte Woche war es soweit. Magic dürfte das 1.Mal sein Köfferchen packen und mit uns einen
Kurzurlaub in Bad Tölz verbringen. Aufregung gab es dabei aber wahrscheinlich nur bei mir. Wie
würde die lange Autofahrt werden? Wie die 1. Runde, außerhalb seines bisherigen Wirkungs-
kreises? Fragen über Fragen. Aber wie sich später rausstellte, völlig unbegründet, zumindest
was die 6-stündige Fahrt anging. Ein bißchen hatten wir aber vorher auch noch in das Wohler-
gehen investiert und uns eine richtige Autobox angeschafft. Schwieriger stellte sich da das
Gassigehen unter der Beobachtung dutzender (Touristen) Augen da. Wahrscheinlich zog es
Magic deswegen vor, ganz zu unserem Leidwesen, die Nacht zum Tage zu machen und seine
Spaziergänge auf die Nachtstunden auszuweiten. Aber das war auch schon das Einzigste, was
uns ein bißchen von der erwarteten Erholung abbrachte, denn ansonsten hatten wir viel Spaß
mit ihm und haben wieder mal bemerkt, wie unkompliziert doch Goldies sind. Sei es beim Essen
gehen, beim Shoppen, das jedoch durch immer wiederkehrende Ahh-ist-der-suess-Bekundigen
auf Sparflamme lief und deswegen auch nach kurzer Zeit bis auf Weiteres vertagt wurde, oder
oder oder. Ein Highlight für uns alle war jedoch der Ausflug auf den Brauneck-Berg. Denn
während Wurfbruder Mika noch vor einer Woche im Meer badete, machte unser Racker erste
Erfahrungen mit dem Schnee... Und wie das aussah, seht ihr hier 
12.10.2009 
Es ist soweit
Magic ist jetzt, wenn man es mit Menschenaugen betrachtet, ein echtes Schulkind. Ja und was
heißt das? Richtig, er hat seinen 1. Milchzahn verloren. Obwohl es ja eigentlich gleich 2 auf
einen Schlag waren. Seit wann genau sie weg sind und vor allem wo sie hin sind, wissen wir
nicht, aber bisher haben wir zumindest noch keinen in unseren Füßen stecken gehabt. Jetzt
sind wir natürlich gespannt wann die Neuen kommen und bis dahin muss Magic wohl den ein
oder anderen unangenehmen Blick in seinen "Mund" ertragen. So und wegen der Richtigkeit
noch einmal das aktuelle Gewicht, dieses Mal mit einem nüchternen Magic und vom Tierarzt
bestätigt - 10, 8 kg (Stand 12.10.2009) Und hier noch ein paar aktuelle Fotos, unter anderem
der 1. Versuch eines Standfotos, aber auch dieses Mal wieder nur mit Männerbeteiltigung, denn
irgendwie scheint keiner, außer mir, zu wissen, wie man eine Kamera bedient :-)
05.10.2009 
Fast 6 Wochen
wohnt Magic jetzt schon bei uns. Die Zeit verrennt wie im Fluge. Wir merken das leider aber
nicht nur anhand des Datums- nein- Magic ist entzwischen auf dem guten Weg ein "Teenager"
zu werden. Die Flausen, die er täglich im Kopf hat, werden immer größer. Mittlerweile schafft er
es mühelos auf´s Sofa zu springen, das zu unserem Leidwesen auch noch sehr farbähnlich mit
Magic ist, um uns dann mit seinem Dackelblick zu überreden, dass wir nicht wieder sagen "Nein
Magic, runter!" Ja und wie man auf den Fotos erkennen kann, gelingt ihm das ziemlich oft. So
hat sich zumindest der Vorsatz, Magic darf überall hin, nur nicht ins Bett und auf die Couch, in
Windeseile zerschlagen. Und so toll ich ihn vor ein paar Wochen/ Tagen noch gelobt habe, so
schmerzhaft musste ich jetzt erfahren, ok meine Blumen erfahren, dass Hunde nicht wirklich
was für Deko übrig haben. Aber es gibt auch eine Sache, die sich nicht geändert hat - Magic
liest immer noch mit Begeisterung unsere TV-Zeitung und das Umblättern endet meist damit,
dass wir wieder 2 Blätter weniger darin haben :-) So und zum Abschluss noch ein Detail ...
Magic wiegt jetzt so gute 10,5 kg, die Angabe ist jedoch ohne Gewähr, denn schlau wie wir
waren haben wir gleich nach dem Essen gewogen :-)
02.10.2009 
Welpentreffen - dieses Mal als Frauenrunde
Da Nicole am WE mit Maik und den Mädels zu Amy nach Königswinter eingeladen ist, fand
unser Treffen dieses Mal schon freitags statt. Und irgendwie war dieses Mal wohl alles andere
auch anders. Es regnetet und es waren nur Frauen zu sehen!! Aber wie sollte es auch anders
sein, denn die Männer mussten ja schließlich das Geld verdienen. Zu Beginn wurde natürlich
erstmal wieder viel gerauft und die Hunde waren schon völlig durchnässt und vor allem wasch-
maschinenreif bevor wir auf unserem Übungsplatz ankamen. Aber trotzdem stand auch heute
wieder das "Pflichtprogramm" , nämlich Lernen auf dem Programm. Wir übten das Laufen an
und ohne Leine entlang einer Meute neugieriger Wurfgeschwister und ihren Frauchen, die am
Wegesrand standen, um die Welpen vom eigentlichen Geschehen abzulenken. Aber die
Leckerlies waren einfach zu gut, so dass alle 4 diese Übung mit Bravour meisterten. Genauso
gut klappte dann auch die Übung mit einem Dummy, der eine kurze Strecke freudig getragen
werden dürfte, um ihn danach dann doch wieder abgeben zu müssen. Aber das kennt Magic ja
schon. Frauchen will immer alle tollen Sachen, die er hat, auch haben :-( Zum Abschluss ver-
suchte dann Nicole noch mit viel Geduld, Überredungskünsten und noch besseren Leckerlies
den ein oder anderen der Racker ins Wasser zu lotsen. Alle waren total neugierig, Smilla wagte
sich auch mutig hinein, ganz dicht gefolgt von Amber und Justus. Nur unser Kleiner hatte wohl
etwas mehr Respekt vor dem Zeug, was einen doch noch nasser macht! Aber zumindest die
Damenrunde hatte ihren Spaß, auch wenn wir alle nass und total verfroren waren. Magic
würdigte übrigens Herrchen kaum eines Blickes, als dieser ca. 1 1/2 Stunden später nach
Hause kam. So kaputt kann halt Welpenschule machen! Auch dieses Mal gibt es nur eine kleine
Auswahl an Fotos, da ich zugleich Akteurin und Fotografin war und Frauen dann doch nicht so
multitask sind, wie man immer meint :-)
27.09.2009 
3. Treffen - Lektion "Wir erfahren, wie nass doch Wasser sein kann"
Dieses Mal trafen wir uns mit den mittlerweile schon nimmer so Kleinen beim Waldgasthof
"Bokelfenner Krug" in der Nähe von Oerlinghausen. Das Wetter war wieder mal toll, man könnte
fast meinen, wir hätten a Dauerabo dafür. Auf dem Plan standen diesmal einige Wiederholung-
en aus den letzten Stunden. Schließlich sollte Nicole ja auch wissen, dass ihre Unterrichts-
stunden erfolgreich sind und vor allem zu Hause vertieft werden, so dass alles ohne Probleme
klappte und die Welpen wieder jede Menge Lob und natürlich Leckerlies dafür bekamen. Als
Abschluss sollte dann noch die 1. Schwimmstunde, zumindest für den größten Teil der Racker,
anstehen. Leider würde dieses Vorhaben durch ein paar andere Hundeherrchen, die meinten
ihre Hunde düften alles und das auch noch mit Begeisterung, zunichte gemacht. So schafften
nur Kelly und Jula den Sprung ins Wasser und Justus mit Smilla bekamen zumindest nasse
Füsse. Frau Rot (Amber) und Herr Rot (Magic) trauten sich dagegen nicht so wirklich und zogen
es gemeinschaftlich vor, im Trockenen zu bleiben. Naja vielleicht beim nächsten Mal ... Fotos 
19.09.2009 
Klappe die 2. - wir gehen zur Schule
Die Welpen treffen sich zum 2. Mal und lernen auch dieses Mal wieder ein paar Sachen, die
Ihnen in Zukunft "schwer" machen, so zumindest mit den Augen von Magic betrachtet. Wir
finden es dafür umso besser, die Tricks zu erfahren, wie auch kleine nicht wirklich immer liebe
Racker, zu handzahmen Welpen werden. Auch wenn das meist noch nicht wirklich so klappt,
wie von Nicole beschrieben. Aber wir üben weiter und hoffen auf kleine Erfolge -
12.09.2009 
1. Welpentreffen
Bei supertollen Wetter sollte in der Nähe von Oerlinghausen unser 1. Treffen mit einem Teil der
A-chens stattfinden. Irgendwie hatte aber wohl unser Navi was dagegen und statt am Fichte-
heim zu landen, schickte es mich ganz woanders hin. Ziemlich gestresst und vor allem mehr als
nur unpünktlich kam ich dann doch noch an und wurde auch gleich von Nicole am Parkplatz
abgeholt und zu den Anderen gebracht. Nur i.wie sahen sie so anders aus - was daher kam,
dass die anderen 3 schon soviel Spass hatten, dass ihr Fellfarbe bereits weit entfernt der
Ursprungsfarbe war. Aber auch uns sollte es nicht besser ergehen. Schließlich fand dann die 1.
Schulstunde statt, und jeder der neuen Hundeeltern war glaub ich so aufgeregt, als wenn es die
eigene wäre. Dabei war es doch gar nicht so schwer, die Hunde dazu zu bringen, an der Leine
zu laufen und auf Zuruf zu einem angelaufen zu kommen. Viel zu schnell ging die Zeit rum und
mit einem völlig kaputten Hund traten wir den Heimweg an und freuten uns schon so sehr auf
die kommende Woche. Fotos davon gibt es hier 
05.09.2009 
Kleiner Zwischenbericht
Mittlerweile wohnt Magic schon über eine Woche bei uns und deswegen ist es wohl an der Zeit
mal Bericht zu erstatten. Vorweg jedoch erstmal - auch wenn der Kleine uns schon manchmal
der Verzweiflung nahe gebracht hat, wir würden ihn nie wieder hergeben wollen! So und nun
mal los. Magic hat uns, wie ja schon berichtet, recht schnell als Ersatzrudel anerkannt und fühlt
sich sichtbar wohl, auch wenn er sicherlich manchmal meint, wir können nur die Worte "NEIN"
und "AUS" bzw. "Lass das". Aber es hilft nix, schließlich würden wir gern auch noch zum Ablauf
unserer Fernsehzeitung wissen wollen, was zur Zeit läuft. Wenn es nämlich nach ihm ginge,
gäbe es Zeitungen nur als Einzelblätter und mit Einschußlöchern seiner Zähne. Ansonsten läuft
es bei uns eigentlich besser als erwartet. Schon nach 2 Tagen schlief Magic durch und so
lichten sich dank ihm unsere Augenringe auch schon wieder. Tagsüber ist er, wahrscheinlich
wie alle kleine Welpen, teilweise recht übermütig und kann schlecht einschätzen, wo die
Grenzen sind bzw. irgendwann mal sein sollten. Aber größere Schäden sind noch nicht zu
verzeichnen, auch wenn wir auf alle Eventualitäten vorbereitet sind. Einzig das Thema
Stubenreinheit macht uns noch ein bißchen Kopfzerbrechen, jedes Mal der Hechtsprung zum
Hund, wenn er rumschnüffelt, um dann erneut festzustellen, dass es Fehlalarm war. Stattd-
essen wartet der moderne Hund doch lieber, bis Frauchen und Herrchen außer Reichweite sind
und macht sein Geschäft im gemütlichen Wohnzimmer. Aber wir üben weiter und zumindest
bleiben wir dabei fit ... Einige Fotos
26.08.2009 
Willkommen
Autumn Breeze After Midnight, alias Magic zieht ein und versucht uns schon am 1. Tag um den
Finger zu wickeln :-) Nun war er also da, der Tag an dem sich unsere Familie vergrößert. Und
die Aufregung war richtig gross. Zum einen war da die totale Vorfreude auf unseren kleinen
Magic und auf der anderen Seite stand das schlechte Gewissen bzw. die Angst davor, wie
Nicole reagieren würde, wenn wir dann gehen müssen und ihn einfach so mitnehmen. Ich wußte
morgens nicht wirklich welche Seite überwog. Aber was muss das muss. Chris und ich fuhren
also los, leider hatten wir bei der Planung nicht soweit gedacht, dass wir die Kids auch hätten
mitnehmen können. Aber auch das war jetzt nicht mehr zu ändern. Schließlich waren wir da.
Nicole begrüßte uns schon recht wehmütig an der Tür und nahm uns noch das Versprech-en
ab, dass wir uns wirklich total lieb um Magic kümmern. Für uns natürlich eine Selbstver-
ständlichkeit. Nachdem das Organisatorische und der ein oder andere hilfreiche Tipp, die wir
noch bekamen, erledigt waren, hieß es Abschied nehmen. Und als wenn das für den kleinen
Kerle ned schon genug gewesen wäre, mussten wir ihm jetzt auch noch beibringen, dass er das
1. Mal in ein Auto steigen musste. Aber unsere Ängste waren unbegründet. Alles klappte super.
So auch der Einzug zu Hause. Nach anfänglichen Suchen, wo die anderen jetzt sind,
akzeptierte er uns als Ersatzkuscheltier und so klappte auch die 1. Nacht super, auch wenn wir
dabei den Kurzeren zogen und auf der Couch schlafen "mussten" - natürlich nicht ganz
unfreiwillig ;-) ... Der Einzug
12.08.2009 
Endspurt
Wir zählen die Tage bis Magic endlich einzieht. Alles ist vorbereitet, selbst das Bett von Magic
wurde schon durch Max probegelegen und mit Prädikat "Sehr gut" befunden. Alles sieht schon
nach Hund aus, nur die Hauptfigur fehlt jetzt noch. Damit uns das Warten nicht so schwer fällt,
haben wir heute wieder ein paar Fotos von Nicole bekommen ... Zu den Fotos
27.07.2009 
Super!
Die Suche hat ein Ende. In ca. 4 Wochen bekommen wir einen kleinen Golden-Retriever-
Welpen. Als kleinen Vorgeschmack gibt es hier die 1. Fotos